FANDOM


Cecil Adams Wegweiser der unter dem Code-Namen Graf Vertigo bekannt ist, ist ein Drogendealer.

Biographie Bearbeiten

Vergangenheit Bearbeiten

Cecil Adams begann, die Droge Vertigo zu entwickeln. Um diese zu testen, nutzte er Obdachlose, Prostituierte und Ausreißer, deren Leichen dann mit Nadelinjektionsspuren aufgefunden wurden, die an Vampirbisse erinnerten. Daher erhielt Adams den Beinamen "Der Graf".

Vertigo in Starling City Bearbeiten

Nachdem der Graf beginnt, die Glades von Starling City mit der Droge Vertigo zu überfluten, versucht Oliver Queen dem Einhalt zu gebieten. Er jagt diverse Vertigo-Dealer und erfährt von einem schließlich auch einen Namen - der Graf.

Der Graf lässt den Dealer, der seinen Namen verraten hat, zu ihm bringen. Der Dealer beteuert, nichts verraten zu haben, der Graf behauptet aber dass er trotzdem ein Exempel statuieren will. Er injiziert den Mann mit reinem Vertigo und verrät ihm, dass das Vertigo ihm unglaubliche Schmerzen bereiten wird die Tage andauern werden bis letzendlich das Herz des Manns nachgeben wird. Er händigt dem Dealer einen Revolver mit einer Patrone und gibt ihm die Chance, entweder den Grafen aus Rache zu erschießen oder sich selbst von seinem Elend zu befreien. Der Mann erschießt sich selbst und der Graf offenbart seinen Handlangern, dass der Kapuzenmann scheinbar Jagd auf ihn macht, was er interessant findet.

Über seine Kontakte mit der Russenmafia Bratva organisiert Oliver ein Treffen mit dem Grafen unter dem Vorwand, selbst ins Drogengeschäft eingehen zu wollen. Es kommt tatsächlich zum Treffen zwischen Oliver und dem Grafen, der Oliver fragt warum er ins Drogengeschäft einsteigen will. Oliver verrät, dass er einen Nachtclub besitzt und behauptet, dass er seinen Gästen gerne ein bisschen extra bieten würde. Adams erwidert dass sich das ganz gut trifft, da er mit seiner Marke expandieren will. Er verrät dass 56 Menschen starben um die Droge zu perfektionieren und behauptet, dass es sich wahrlich gelohnt hat. Der Graf händigt Oliver einen Koffer voller Vertigo aus, plötzlich ertönen jedoch Sirenen und die Polizei stürmt den Platz. Der Graf und seine Männer ergreifen die Fluch während einige weitere Handlanger das Feuer eröffnen. Oliver verfolgt den Grafen, der ihm jedoch urplötzlich eine Vertigo-Spritze in die Brust rammt. Während Oliver von der Wirkung der Drogen zu Boden geht, entkommt der Graf erfolgreich.

Durch die Vertigo-Probe die Oliver erhalten hat, kann er die Droge analysieren und herausfinden wo genau die Droge hergestellt wurde.Er schleicht sich in die Anlage, wo es zum Kampf mit den Handlangern des Grafen kommt. Da Oliver jedoch immer noch an der Vertigo-Injektion zu leiden hat, fällt es ihm schwerer als normal, zu kämpfen. Als der Graf erfährt, dass der Kapuzenmann in seinem Versteck ist, ergreifen seine Arbeiter die Flucht. Oliver stürzt sich auf den Grafen und rammt diesem nach einem kurzen Duell seine eigene Vertigo-Spritze in die Blutbahn. Als die Polizei auftaucht, lässt Oliver den regungslosen Vertigo zurück und flieht. Vertigo wird in Gewahrsam genommen, muss aber aufgrund der Droge in seiner Blutbahn in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort windet er sich vor Schmerzen und eine Ärztin informiert den Polizisten Quentin Lance, dass sie noch nie jemanden gesehen hat, der so eine Überdosis überlebt hat. Sie sagt auch, dass es noch nicht abzusehen ist, welche Folgen sein Hirn und seine Nervenbahnen davongetragen haben.

Einweisung Bearbeiten

Als drei Monate später erneut Vertigo auf den Straßen von Starling City landet, will Detective Quentin Lance den Grafen in der Anstalt besuchen, in der dieser eingewiesen ist. Von dem leitenden Arzt, Dr. Webb, erfährt er dass der Arzt seit Monaten versucht, dem Grafen die Rückkehr ins Leben zu ermöglichen, dass die Überdosis Vertigo aber bleibende Schäden hinterlassen hat und er bisher nichts als Wortsalat von sich gibt.

Während Quentin in der Anstalt ist infilitriert Oliver das Gebäude und verhört den Grafen. Dieser ist, wie erkennbar ist, durchaus in der Lage vernünftig zu sprechen, ist allerdings immer noch wahnsinnig - wenn nicht noch mehr. Er erkennt Oliver und ruft wütend, dass dieser immer in seinen Gedanken bleiben wird. Als Quentin auftaucht ist Oliver bereits fort und der Graf ist immer noch in seinem Wutanfall und schreit wiederholt das letzte was er von Oliver damals gehört hat: "Sie haben diese Stadt zugrunde gerichtet". Quentin geht davon aus, dass Vertigo komplett wahnsinnig ist und verlässt die Anstalt wieder, ohne den Grafen zu verhören.

Noch in der selben Nacht flüchtet der Graf scheinbar aus der Anstalt, woraufhin diese lückenlos abgeriegelt wird. Tatsächlich hat er die Anstalt aber nie verlassen, dies wurde nur von Dr. Webb behauptet der das Vertigo-Imperium des Grafen übernommen hat. Als Oliver in dem neuen Vertigo ein Mittel findet, dass in psychatrischen Kliniken verwendet wird, infiltriert er Webbs Klinik erneut, glaubt aber immer noch dass der Graf der Drogendealer ist. Als er den an einen Stuhl geketteten, mit Neuroden bepflasterten Grafen findet, erkennt er dass er einen Fehler begangen hat, wird jedoch auch sofort von Dr. Webb niedergeschlagen. Nachdem Oliver Webb besiegt hat überlegt er den Grafen hinzurichten, um zu verhindern dass noch jemand das Vertigo-Rezept erhalten kann. Er entscheidet sich dann jedoch dagegen.

Ausbruch Bearbeiten

Als das Gefängnis von Starling City durch Malcolm Merlyns Erdbebengenerator teilweise zerstört wird, gelingt dem Grafen die Flucht. Währenddessen stiehlt er jedoch noch die Schlüssel von einem durch Trümmer getöteten Wächter und befreit den Serienmörder Barton Mathis aus seiner Zelle, da er dessen Werk bewundert.

Monate später hat Vertigo mithilfe eines Wissenschaftlers ein "Wissenschaftsprojekt" gestartet, das einen Großteil der Stadt mit einer Art Grippe, die auch Vertigo enthält, infiziert. Dies verursacht eine Pandemie in der Stadt. Als der Wissenschaftler mehr Geld aus dem Deal schlagen will, tötet der Graf ihn mit einer Überdosis Vertigo. Als auch der Bezirksstaatsanwalt von dem Virus betroffen ist, tarnt sich Vertigo als Krankenwagenfahrer und entführt den Anwalt somit. Danach sendet er einen Livestream und offenbart der Stadt, dass sie mittlerweile wohl sicherlich gemerkt haben, dass etwas mit einigen von ihnen nicht stimmt. Er verrät der Stadt, dass der Virus der kursiert ein Vertigo-Virus ist und dass er daher süchtig nach Vertigo macht. Daher ist Vertigo das einzige Heilmittel und die Menschen müssen sein Vertigo kaufen, um sich besser zu fühlen.

Team Arrow kann herausfinden, wo der Graf sich mit dem Bezirksanwalt versteckt, und Oliver zieht los um ihn zur Strecke zu bringen. Da er jedoch mitbekommen hat, dass Oliver nicht länger tötet, bietet der Graf sich ihm willentlich als Ziel. Das führt dazu, dass Oliver lediglich den Weg zwischen ihm und Vertigo in Brand setzt und zusammen mit dem Bezirksstaatsanwalt entkommt. Zurück im Bunker erkennt Team Arrow, dass der Graf seine Opfer in einem mobilen Ambulanzwagen, der Grippenimpfungen verteilt, infiziert indem er seine Vertigo-Injektionen als Grippeimpfungen tarnt. Bei dem Versuch, den Wagen zu inspizieren, wird Felicity jedoch von Vertigo gepackt. Dieser nutzt dann Felicitys Telefon, bringt sie nach Queen Consolidated und ruft aus Olivers Büro Oliver an. Er offenbart, dass er erschlossen hat dass Oliver Arrow ist. Wütend legt Oliver auf und stürmt los, um den Grafen aufzuhalten.

Als Arrow betritt Oliver das Büro und findet den Grafen, der Felicity als Geisel hält. Er wirft Oliver vor, ihn vergiftet und in ein finsteres Loch geworfen zu haben. Er verrät dass er Oliver dafür gehasst hat, aber dass er auf jemanden gestoßen ist, der Oliver noch mehr hasst und dass diese Person den Grafen dabei unterstützt hat, Oliver aus der Reserve zu locken. Bevor Oliver ihm mehr Informationen entlocken kann, eröffnet der Graf das Feuer auf ihn und Oliver ist gezwungen, in Deckung zu gehen. Der Graf packt sich dann erneut Felicity und will sie als Rache für Olivers Taten mit Vertigo injizieren, um Felicity zu retten feuert Oliver ihm jedoch mehrere Pfeile in die Brust, wodurch der Graf durch das Fenster kracht und zu Tode stürzt.

Quelle Bearbeiten

Inhalte dieses Artikels sind mit Erlaubnis aus dem Schurken-Wiki entnommen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.