FANDOM


Eine neue Hoffnung ist die dreiundzwanzigste Folge der vierten Staffel und insgesamt die zweiundneunzigste Folge von Arrow. Die Folge hat eine Freigabe ab 16 Jahren bekommen. [1]

Folgenbeschreibung des SendersBearbeiten

Nach dem Tod seiner Frau Ruvé ist Damien Darhk jedes Mittel Recht, um Projekt Genesis zu vollenden und die Welt in Schutt und Asche zu legen. Er beschafft sich Felicitys Laptop mit den Rubikon-Daten und hält nunmehr erneut die Kontrolle über alle Atomwaffen der Welt in seiner Hand. In seinem Wahn aktiviert Darhk Rubikon – und damit 15.000 Atomraketen. Dem Arrow-Team bleiben nun knapp zwei Stunden, um die Lage wieder unter Kontrolle zu bekommen und die Welt zu retten. Unterdessen erhält Team Arrow Unterstützung von Lyla und ihrer Sondereinheit, doch auch ein ARGUS-Team kann Darhk nicht aufhalten. Als eine Truppe von HIVE-Agenten die Arrow-Cave stürmt und zerstört, scheint alle Hoffnung verloren – bis Felicity die rettende Idee kommt, wie sie Darhks Hacker unschädlich machen und wieder auf Rubikon zugreifen kann. Die Bewohner Star Citys befinden sich derweil im Aufruhr und auf den Straßen herrscht das reinste Chaos. Oliver stellt sich vor die Menge und inspiriert die Menschen, nicht die Hoffnung zu verlieren. Mit der Unterstützung Star Citys in seinem Rücken, stellt sich Arrow der finalen Konfrontation mit Damien Darhk … (Text: VOX)

Handlung der Folge Bearbeiten

Dark gelingt es den Laptop von Felicity zu stehlen, und nur wegen seiner überlebenden Tochter lässt er das Team Arrow am Leben. Diese haben alle Hände voll zu tun den schwer verletzten Curtis am Leben zu erhalten. Lyla kommt dazu während Felicity den Standort ihres Laptops orten kann. Als das Team ankommt ist das Büro leer aber alles aktiv, ihnen bleiben zwei Stunden um das Ende zu verhindern. Eine Rakete kommt direkt auf Star City zu und verkürzt die Zeit auf 45 Minuten.

A.R.G.U.S. unterstützt alle Anstrengungen und ein Team versucht Darhk zu töten, ist allerdings chancenlos. In dem Arrowhauptquartier gelingt es Felicity die Firewall zu knacken, als sie von Ghosts überrumpelt werden. Diese können alles zerstören aber niemanden töten, überraschend beschützt Malcolm wieder einmal seine Tochter Thea vor einem Ghost. Curtis ist der Einzige der noch ein bisschen Optimismus versprüht und bringt Oliver mit seinen Worten wieder auf eine Idee. Der geht raus auf die Straßen und hält mitten im Chaos eine Ansprache der Hoffnung. Felicity und Curtis haben eine Idee wie sie die Rakete ablenken können und es funktioniert sogar. Eine neue Hoffnung erwacht in der Stadt, die selbst Malcolm erreicht.

Das Team teilt sich auf, Arrow will Darhk konfrontieren, während die IT-Spezialisten mit Hilfe von Thea und Malcolm die Hackerzentrale stürmen. Arrow ist anfangs scheinbar unterlegen und kann sich gegen Darhks Angriffe kaum behaupten, doch als er die Unterstützung der Stadt spürt ist es aus mit Darhks Magie. Jetzt ist er auf sein Können aus Ligazeiten angewiesen. Felicity gelingt es Cooper Seldon zu überreden den Laptop frei zu geben. Darhks Wut wird dadurch zwar größer, aber seine Magie kehrt nicht zurück. Er bekommt jedoch Verstärkung durch einige Ghosts. Arrow bekommt Unterstützung durch John und Lyla und die Stadtbewohner. Als Quentin auftaucht gibt es eine neue Wendung und Arrow kann sich jetzt vollends auf Darhk konzentrieren, den er dann tatsächlich eliminiert. Im IT-Lager gibt es die rettende Idee, die Raketen werden in das Weltall umgelenkt.

Nach dem Erfolg fällt das Team auseinander, alle brauchen eine Auszeit. Aufgrund der letzten Ereignisse und der viel beachteten inspirierenden Rede, wird Oliver Queen vom Stadtrat zum provisorischen Bürgermeister ernannt.

Rückblende (5 Jahre)Bearbeiten

Reiter verletzt Oliver und dann holt er das Flugzeug vom Himmel in dem die Entflohenen sitzen. Er weiß, dass die Runen in seinem Körper ihn schützen und Tayana in den Wahnsinn treiben werden. Es kommt zum Zweikampf zwischen Reiter und Tayana, bei dem Oliver Reiter töten kann. Tayana kommt dann zu dem Entschluss, dass es nur einen Weg gibt nicht zum Monster zu werden - wenn sie stirbt. Als Oliver ihrem Willen nachgibt wird er von zwei der Rebellen überrascht. Jedoch kann er sich glaubhaft raus reden und ihnen neue Hoffnung geben. Waller fliegt die Befreiten aus und das Artefakt kommt in ein Hochsicherheitsgewahrsam bei A.R.G.U.S.

Besonderheiten Bearbeiten

  • Damien Darhk wird von Green Arrow getötet
  • Speedy und Spartan verlassen das Team Arrow
  • Oliver wird zum Bürgermeister von Star City ernannt

Trailer Bearbeiten

Arrow 4x23 Trailer "Schism" (HD) Season Finale

Arrow 4x23 Trailer "Schism" (HD) Season Finale

Arrow 4x23 Sneak Peek 2 "Schism" (HD) Season Finale

Arrow 4x23 Sneak Peek 2 "Schism" (HD) Season Finale

Nicht verwendete Szenen Bearbeiten

  • Nachdem Malcolm dem Team Arrow geholfen hat, fragt Thea, ob er die Seiten gewechselt hat. Malcolm erwidert, dass er immer auf Theas und seiner Seite ist. Sie spricht ihn darauf an, dass sie beinahe die Tochter von Darhk getötet hätte. Malcolm findet das gar nicht so verkehrt, doch Thea ist von sich entsetzt. Malcolm denkt, dass er Schuld an den skrupellosen Taten seiner Tochter Schuld ist, diese gibt allerdings auch sich selbst eine Teilschuld. Womöglich wäre auch Laurel noch am Leben, wenn sie Malcolm früher getötet hätte. Ihr Vater bemerkt, kurz bevor er geht, dass sie es nie geschafft hätte ihn zu töten, auch wenn er nur eine Hand hat.
    (57 Sekunden)

Trivia Bearbeiten

Anmerkung Bearbeiten

  1. Freigabe nach der Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.