FANDOM


Episode 6 ist die sechste Folge von Vixen und die sechste Episode insgesamt von Vixen.

HandlungBearbeiten

Mari McCabe erwacht in einer Herde von Tieren. Die Tiere sagen ihr das Kuasa das Anansi Totem nicht bekommen soll und das sie immer zu ihr stehen werden. Mari sagt der Herde das das Totem bei ihr bleiben wird.

Kuasa zeigt das Totem einigen Verehrern. Zu Kuasa’s Überraschung kommt plötzlich Mari, die sie für Tod gehalten hat. Sie erzählt Kasua das sie die wahre “Geisteskrankheit“ der Familie ist. Kuasa behauptet jedoch das sie keine “Geisteskrankheit“ ist und das Totem rechtmäßig ihr gehört. Darauf konnte Mari nur entgegnen das ihre Mutter das Totem von ihr fernhalten wollte. Dann beschwört sie den Geist eines Tigers und greift Mari an. Nachdem Kuasa noch die Geister einer Spinne und die eines Gorillas beschwor wurde Kuasa bewusstlos und Mari holte das Totem von ihr zurück.

Als Mari zurück in Chucks Haus geht wird sie von Chuck empfangen. Er fragt sie ob sie jetzt das Modedesign aufgeben will und lieber eine Heldin werden will. Sie Antwortet das sie nur ihr Dorf Detroit schützen möchte. Dann umarmten sich beide.

Mari begrüßt vor Chucks Haus Oliver Queen und Barry Allen. Mari erinnerte die beiden an ihre Warnung, jedoch entgegnet Oliver dass sie trotz ihrer Kräfte keine Ausbildung hat. Sie fragt die beiden ob sie einen Namen bekommen könnte für ihre Aktivitäten als Heldin. Barry antwortet ihr dass Cisco Ramon sie Vixen nennt, bereut aber sofort dass er Ciscos Namen erwähnt hat. Oliver erklärt ihr dass das Leben als Held nicht einfach ist. Mari antwortete ihn das sie damit umgehen kann.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.